HS: Debug/Remanent-Speicher

0

Remanent-Speicher

Bezeichnung Wert
Laden Speicherplatz 1
Laden Status OK
Laden Dauer 0.231
Laden Size 135100
Laden Stand vom 07.08.2006 09:50:39
Speichern Zeit 07.08.2006 16:38:18
Speichern Speicherplatz 0
Speichern Status OK
Speichern Dauer 0.889 / 0.198
Speichern Size 135171
Speichern Anzahl 27
Abschneiden 0

 

 

 

Der Remanent-Speicher des Homeservers ist ein Teil des Flash-Speichers, welcher die variablen Objekte aufnimmt, die nach einem Reboot (auch durch Stromausfall) des Homeservers noch vorhanden sein müssen. Dies sind die als „remanent“ markierten Kommunikationsobjekte, remanente Speichervariablen, Bausteine der Logikblätter, die verschiedenen Archive und Listen, sowie die Daten für die Anwesenheitssimulation.
Da Flash-Speicher langsam sind und eine begrenzte Lebenszeit haben, was die Anzahl von Schreibzyklen betrifft, werden beim Homeserver die remanenten Objekte im RAM gespeichert, wo sie natürlich z.B. bei einem Stromausfall verloren gehen würden. Um dies zu vermeiden, werden die Daten alle 15 Minuten in den Flash-Speicher gespeichert. Im ungünstigsten Fall gehen also maximal 15 Minuten verloren (z.B. in einem Archiv). Diese Zeit kann sich im Fall des Speicherns während eines unkontrollierten Herunterfahren des Homeservers auf 30 Minuten erhöhen. Das Feld „Abschneiden“ in dieser Tabelle lässt den Autor vermuten, dass sich diese Zeiten im Extremfall verdoppeln könnten, aber dazu mehr in der Feldbeschreibung.
Die Objekte werden abwechselnd alle 15 Minuten in einen von zwei dafür vorgesehenen Flash-Speicher-Bereiche abgespeichert, was, von einem Hardware-Defekt mal abgesehen, sicherstellt, dass immer ein Bereich korrekt gespeichert ist. Fällt nämlich der Strom gerade während des Abspeicherns aus, dann ist die Abspeicherung nicht zu gebrauchen da die Daten nicht komplett und nicht kohärent sind.
Wo die Daten im Flash-Speicher gespeichert werden, könnte für das Feld „Abschneiden“ von Interesse sein. Tests haben ergeben, dass die Daten in einen der zwei grossen Flash-Bereich (3 oder 4) gespeichert werden. Die eine Abspeicherung wird wahrscheinlich im unteren Bereich, die andere Abspeicherung im oberen Bereich angesiedelt. Damit kommen sich beide Abspeicherungen nicht in die Quere es sei denn, die Abspeicherungsgrösse ist grösser als die Hälfte des Speicher-Bereiches. In diesem Fall käme dann das Feld „Abschneiden“ ins Spiel.

Laden Speicherplatz
Gibt an welche Abspeicherung (0 oder 1) beim Starten (und beim Hochladen des Remanentspeichers ?) des Homeservers geladen wurde. Üblicherweise entspricht das der Abspeicherung die vor dem Herunterfahren des Homeservers als letztes geschrieben wurde.

Laden Status
Normalerweise „OK“ und zeigt an, dass das Laden des Remanentspeichers erfolgreich war. Zur Zeit ist nicht bekannt, ob angezeigte Fehler, Hard- (z.B. defekter Flash-Speicher) und/oder Soft-Fehler (z.B. falsche Checksumme weil Bereich wegen Stromausfall nicht komplett gespeichert wurde) sind.
Bei einem Fehler ist es also ratsam bei Gira nachzufragen.

Laden Dauer
Anzahl der Sekunden für das Laden der Daten aus dem Flash-Speicher.

Laden Size
Anzahl der Flash-Speicher gelesen wurden.

Laden Stand vom
Zeitpunkt an dem die eingelesenen Daten gesichert wurden. Dies ist üblicherweise innerhalb einer Viertelstunde vor dem Herunterfahren des Homeservers. (Tests beim Hochladen des Remanentspeichers stehen noch aus).

Speichern Zeit
Zeitpunkt zu dem die remanenten Daten zuletzt in den Flash-Speicher gedauert hat.

Speichern Size
Anzahl der Flash-Speicher geschrieben wurden.

Speichern Anzahl
Anzahl der Speicherungen die seit dem Starten des Homeservers durchgeführt wurden. Da eine Speicherung ca. alle 15 Minuten durchgeführt wird, entspricht diese Zahl in etwa der Laufzeit des Homesevers geteilt durch 900.

Abschneiden
(Tests zu diesem Punkt stehen noch aus)