xxAPI.appID101 Balkendiagramm

0

So, ich habe jetzt mal 3 Bausteine für die Erstellung eines Balkendiagramms geschrieben, die ich Euch hier für Test/Kritik/Verbesserung mal kurz vorstellen möchte.

Nachdem es meine allererste Berührung mit der Bausteinprogrammierung ist und ich bisher auch nur mit (Visual)Basic zu tun hatte, bitte ich um Nachsicht!

Zwei Dinge vorab:
– Der Baustein bedient XXEXECUTE in der xxAPI v.098
– Eine Abfrage, ob/wieviele Werte zur Darstellung anliegen, habe ich (mangels Können) -noch- nicht eingearbeitet, es werden daher immer alle 10 Balken dargestellt, auch wenn ein Wert 0 beträgt – vielleicht nimmt mich einer der Großen an die Hand und hilft mir dabei.

Auf geht’s!

Ich habe das Ganze auf Wunsch von Nils auf 3 Stück aufgeteilt, um möglichst flexibel zu sein.

Es gibt folgende Bausteine, die auch im Quellcode noch mal beschrieben sind:[*]10002 „xxAPI101 Teil1 (14Byte)“[*]10003 „xxAPI101 Teil2 ConfigStr“[*]10004 „xxAPI101 Teil3 (WerteString)“10002 sammelt die Werte (14-Byte-Texte) von: [*]iKO xxAPI.appID101-XXEEXECUTE (zu füllen mit dem Code aus diesem Post)[*]ConfigStr aus 10003[*]WerteStr aus 10004 und gibt am Ausgang den Wert (14-Byte-Texte)[*]iKO xxAPI.appID101-dynTextaus.
Das sieht dann zB so aus:
[CODE]XXEEXECUTE*[code64]*unit=%#barcolor=red#titlestyle=color:white;font-size:x-large#title=Titel*Wert1*Label1*Wert2*Label2*…*WertN*LabelN[/CODE]
Dies ist das dyn. Textobjekt, welches auf der Visu-Seite einzufügen ist, auf der das Diagramm dargestellt werden soll.

10003 baut den ConfigStr zusammen, mit dem die Darstellung des Diagramms beeinflußt werden kann.[*]Hier ist in jedem Fall der erste Eingang (unit, also Maßeinheit) manuell einzugeben!Das sieht dann zB so aus:
[CODE]*unit=%#barcolor=red#titlestyle=color:white;font-size:x-large[/CODE]

10004 baut den WerteStr zusammen, in dem die Werte/Labels 1-10 für das Diagramm enthalten sind.
[*]Bei der Bezeichnugn der Labels muß die vorgegebene Schreibweise in Bezug auf * unbedingt beachtet werden, um einen korrekten String mit Trennzeichen zu erhalten.[*]Dieser Baustein wird, wenn die oben angesprochene Abfrage, ob ein Wert anliegt, mal geht noch geändert.Das sieht dann zB so aus:
[CODE]#title=Titel*Wert1*Label1*Wert2*Label2*…*WertN*LabelN[/CODE]

Ich hab die Logik bei mir mal durchlaufen lassen – sie scheint zu funktionieren. Den Härtetest hat sie aber noch vor sich!