Nullleiter

0

Nullleiter ist die veraltete Bezeichnung für einen PEN-Leiter (Protective Earth Neutral). Beim PEN-Leiter handelt es sich um einen kombinierten Schutz- (PE) und Neutralleiter (N).

Systembedingt gibt es PEN-Leiter nur in TN-C-Systemen.

Das Zusammenführen von PE und N bezeichnet man auch als „Nullung“

In älteren Installationen (vor ca. 1974 errichtet) kommen PEN-Leiter noch relativ häufig vor, auch in Endstromkreisen (z.B. an Steckdosen). Seit 01.05.1973 dürfen keine Elektroinstallationen mit Nullung mehr errichtet werden (für ältere Installationen gilt ggf. ein Bestandsschutz), die Ausnahme sind PEN-Leiter mit einem Mindestquerschnitt von 10 mm2 (bei Kupfer, bei Aluminiumleitern Mindestquerschnitt 16 mm2).

Bitte beachtet dass Installationen mit klassischer Nullung / PEN-Leitern absolut heikel i.S.v. brand- und lebensgefährlich sind – das war mit der Grund warum diese Installationsvariante weitestgehend verboten wurde! Änderungen / Arbeiten an Installationen mit Nullung gehören in die Hände von erfahrenen Fachleuten (abgesehen davon dass Arbeiten an Elektroinstallationen sowieso von Fachleuten ausgeführt werden sollten).