Gruppenadresse

0

Definition
Die Kommunikation zwischen den einzelnen EIB-Geräten (genauer gesagt der Kommunikationsobjekte) erfolgt über Gruppenadressen.
Diese Adressen werden mittels ETS erzeugt und in die Geräte programmiert.

Aufbau
Grundsätzlich ist eine Gruppenadresse einfach eine 16-bit-Nummer (1-65535, die 0 ist reserviert).
Normalerweise werden davon jedoch nur 15 bit benutzt (1-32767).
Zur besseren Übersicht wird diese in der ETS als zwei- oder dreistufige Adresse dargestellt:

  • Die 3-stufige Form besitzt folgenden Aufbau: Hauptgruppe/Mittelgruppe/Untergruppe, wobei Hauptgruppe=0-15, Mittelgruppe=0-7 und Untergruppe=0-255. Beispiel: 1/2/20.
  • Die 2-stufige Form besitzt folgenden Aufbau: Hauptgruppe/Untergruppe, wobei Hauptgruppe=0-15 und Untergruppe=0-2047. Beispiel: 1/522.

Im Gegensatz zur Geräteadresse schreibt man die Gruppenadresse mit /-Strich statt Punkt. Mit dieser Notation erkennt man auf einem Blick, ob es sich um eine Geräteadresse oder um eine Gruppenadresse handelt.

Zwischen der 2-stufigen und der 3-stufigen Darstellung kann beliebig gewechselt werden.
Umgerechnet wird 3-stufig (HG/MG/UG) in 2-stufig (HG/UG) wie folgt: HG / UG entspricht HG / MG*256+UG

Durch die Darstellung der Gruppenadressen in mehreren Stufen kann eine bestimmte Adressstruktur angelegt werden.