Datenpunkttyp

0

Um das Zusammenwirken von Geräten auch verschiedener Hersteller sicherzustellen, ist das Format und die Codierung der über Gruppentelegramme übertragenen Daten standardisiert. Diese Codierung nennt man Datenpunkttyp (DataPoint Type oder DPT). Die früher gebräuchlichen „EIS-Typen“ (EIS = EIB Interworking Standard“) wurden durch die DPT abgelöst.

Ein Datenpunkttyp wird definiert durch

  • einen Haupttyp (der Länge, Format und Codierung festlegt) und
  • einen optionalen Untertyp (der weitere Informationen, wie z.B. die Einheit enthält)

Beispiel:

Der Haupttyp 1 bedeutet „1 bit“, der Untertyp 1.001 „0=Aus/1=Ein“, der Untertyp 1.008 „0=Auf/1=Ab“.